Die Fußball WM 2022 – das erste globale Turnier, das im Herbst stattfindet

fight for the ball on the fieldAm Montag, dem 21. November, bestreiten der Gastgeber Katar und Ecuador das Auftaktspiel bei der Fußball Weltmeisterschaft 2022. Am Sonntag, dem 18. Dezember, und somit knapp vier Wochen später, steht das Endspiel auf dem Programm. In anderen Worten bedeutet das, dass der Weltmeister gerade noch im Herbst und nur eine Woche vor Weihnachten feststehen wird. Hierbei handelt allerdings ausschließlich um eine der Premieren, die wir rund um diese Fußball WM erleben werden. Nachfolgend möchte der LV BET Sportsblog darauf und auf die Gründe eingehen.

Warum entschloss sich die FIFA für eine Fußball WM 2022 im Herbst?

Seit der Endabstimmung am 2. Dezember 2010 steht fest, dass die Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar über die Bühne gehen wird. Damit vergab die FIFA erstmals die Austragung einer Fußball WM an eine Nation des Nahen Ostens. Spätestens seitdem pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass nicht wirklich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Und der Korruptionsskandal um den ehemaligen Präsidenten des Weltverbandes, Sepp Blatter, untermauert diesen Eindruck.

Überdies versprach die FIFA bereits in den Jahren zuvor, vor dem Jahr 2030 mindestens ein internationales Großturnier im Nahen Osten auszurichten. Genau genommen gilt mittlerweile ebenso der Arab Cup als offizieller Wettkampf, doch dort messen sich nicht die weltbesten Auswahlen. Überdies gehen die Teilnehmer üblicherweise dort nicht mit ihren Topspielern an den Start. So kommt es, dass es vom 21. November bis zum 18. Dezember erstmals der Großteil des Who’s Who im globalen Fußball in der Region antreten wird.

Neben der in geographischer und kultureller Hinsicht historischen Entscheidung bringt diese Fußball WM also weitere Neuerungen mit sich. So handelt es sich beispielsweise um die erste Fußball-Weltmeisterschaft, die im Herbst der nördlichen Hemisphäre über die Bühne geht. Und das sorgte bei den meisten nationalen Verbänden für Widerstand. Das lag unter anderem an der Tatsache, dass sich dieser Termin etwa auf die meisten Saisons im europäischen Fußball auswirkt.

Jedoch blieb der Weltverband bei seiner Entscheidung und bestätigte Katar als den Gastgeber des Turniers. Immerhin musste man für diese Ausgabe die Idee, das Teilnehmerfeld von 32 auf 48 Mannschaften aufzustocken, ad acta legen. Diese Änderung soll dann jedoch in vier Jahren bei der FIFA WM 2026 gelten. Hierbei werden sich die Teams in Mexiko, in Mexiko und den USA messen.

Weshalb findet die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 im Herbst statt?

Die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 zwischen Ende November und Mitte Dezember bildet jedoch eine der Bedingungen für die Vergabe an Katar. Die FIFA Fußball WM findet erstmals in der Geschichte im Herbst der nördlichen Hemisphäre statt, weil das Vorhaben sonst nicht zumutbar wäre. Und das liegt wenig überraschend an den steigenden Sommertemperaturen im Emirat. Zuvor gerieten die Fußballstars bereits bei der WM 2014 in Brasilien teils an ihre Grenzen. Doch bei der Weltmeisterschaft 2022 war von Haus aus klar, dass das Risiko zu groß gewesen wäre.

Es kommt nicht von ungefähr, dass die Partien der heimischen katarischen Stars League üblicherweise zwischen September und April stattfinden. Andernfalls wäre diese Meisterschaft aufgrund der übermäßigen Hitze nicht umsetzbar. Jedoch erreichen selbst Ende April die durchschnittlichen Temperaturen im Mai die 33° Marke. Man muss den Veranstaltern der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 allerdings zugutehalten, dass sie sich um eine angemessene Kompromisslösung gekümmert haben.

Hierbei verankerte das Bewerbungsteam für Katar 2022 von Anfang an, dass sie es mit einer „gezielten Kühlung“ angehen wollen. Damit ist ein spezielles Klimaanlagensystem, das in jedem Stadion eingebaut wurde, gemeint. Auf dieser Art und Weise möchten sie das Problem mit der Hitze und der Luftfeuchtigkeit, die es auch zwischen Mitte November und Dezember gibt, minimieren. Genau genommen gilt Dezember gemeinsam mit März mit einer Durchschnittstemperatur von 21° als einer der „kältesten“ Monate. Unmittelbar danach kommen der April mit 22° und der November mit 24°.

Warum richtet dann Katar die Fußball Weltmeisterschaft 2022 aus?

Unter seriös und rational denkenden Menschen ist das natürlich eine berechtigte Frage. Wie wir jedoch bereits andeuteten, ging bei der Vergabe höchstwahrscheinlich wenig mit rechten Dingen zu. Aber es ist, wie es ist und am 2. Dezember 2010 erhielt Katar von der FIFA nach der Endabstimmung den Zuschlag. Hierbei zogen wiederum drei Nationen der asiatischen AFC Konföderation – Australien sowie die Ausrichter der Fußball WM 2002, Südkorea und Japan – den Kürzeren.

Weiters mussten sich die USA geschlagen geben. Stattdessen trägt das letztgenannte Land die Ausgabe im Jahr 2026 gemeinsam mit Mexiko und Kanada aus. Hier wird es ebenfalls eine Premiere geben. Denn: Erstmals werden sich drei Nationen gemeinsam für die Ausrichtung einer Weltmeisterschaft verantwortlich zeichnen.

Spätestens ab dem Zeitpunkt der Vergabe wurden die Korruptionsvorwürfe laut. Und der deshalb später in Ungnade gefallene ehemalige FIFA Präsident Sepp Blatter verteidigte den Beschluss mit der Tatsache, dass sich die arabische Welt eine Weltmeisterschaft verdient habe. Schließlich würde sie 22 Nationen umfassen und sie hätte keine Gelegenheit, eine Fußball WM auszurichten, gehabt. Weiters sah er darin offiziell einen Gelegenheit für die Verbindung und eine Brücke zwischen der Region und dem Westen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *