Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften 2022

Von Freitag, dem 18. März, bis Sonntag, dem 20. März, gehen in Belgrad die Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften 2022 über die Bühne. Hierbei handelt es sich um die erste Leichtathletik Indoor WM seit vier Jahren. Möchten Sie mehr zu den Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften, zu den Disziplinen und zu einigen Titelkandidaten erfahren? Dann informieren Sie sich doch im LV BET Sportsblog dazu sowie zu den Quoten und münzen Sie unsere Tipps in Wetten zur Leichtathletik Indoor WM 2022 um.

Die Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften

In der Belgrader Stark-Arena steht die 18. Ausgabe der Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften auf dem Programm. Die erste Auflage unter dieser Bezeichnung fand im Jahr 1987 in Indianapolis und somit in den USA statt. Genau genommen gingen zwei Jahre zuvor in Paris Leichtathletik Hallen Weltspiele über die Bühne.

Bis zur Auflage 2003 im britischen Birmingham wurde die Wettkämpfe in allen ungeraden Jahren ausgetragen. Ab den Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften im darauffolgenden Jahr in Budapest fanden diese Wettkämpfe bis zum Jahr 2018 in allen geraden Jahren statt.

Danach machte die Corona-Krise der Ausgabe im chinesischen Nanjing einen Strich durch die Rechnung. Somit handelt es sich um die erste Auflage nach vier Jahren. Die Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften in Nanjing stehen nun im kommenden Jahr auf dem Programm.

Bislang gingen also 17 Leichtathletik Indoor WMs über die Bühne und in diversen Disziplinen stachen Athleten mit herausragenden Leistungen heraus. Maria de Lurdes Mutola aus Mosambik gewann in den Jahren 1993 bis 2008 sieben Goldmedaillen über 800 Meter. Zudem triumphierte die Russin Natalya Nazarova in den Ausgaben 1999 bis 2008 insgesamt genauso oft über 400 Meter und in der 4 × 400 Meter Staffel.

Der kubanische Weitspringer Ivan Pedroso fädelte bis zum Jahr 2021 fünf Goldmedaillen ein und die bulgarische Hochspringerin Stefka Kostadinova setzte sich ebenso oft durch. Überdies holten sich sechs Leichtathletik Stars in ebenso vielen Disziplinen vier WM Goldmedaillen.

Haile Gebrselassie und Meseret Defar aus Äthiopien stellen zwei davon dar.  Gebrselassie siegte über 3.000 Meter sowie einmal über 1.500 Meter und Dafar jubelte viermal über 3.000 Meter. Der Stabhochspringer Sergey Bubka holte dreimal Gold für die Sowjetunion und einmal für die Ukraine. Zudem setzten sich der Kubaner Javier Sotomayor und der Schwede Stefan Holm jeweils viermal im Hochsprung durch. Weiters siegte der Russe Mikhail Shchennikov viermal im 5.000-Meter-Gehen.

Die Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften gehen also vom 18. bis zum 20. März in der Belgrader Stark-Arena über die Bühne. Hierbei umfasst das Programm insgesamt Leichtathletik 13 Disziplinen, und bei den meisten davon gibt es sowohl Männer- als auch Frauen-Wettkämpfe. Beim Hürdenlauf beträgt die Distanz für die Männer 60 Meter und für die Frauen 100 Meter. Weiters treten die Männer im Siebenkampf und die Frauen im Fünfkampf an. Unterm Strich umfasst das Programm 26 Bewerbe.

Die Anzahl der Teilnehmer an diesen Leichtathletik-Weltmeisterschaften steht noch nicht fest. Allerdings dürfen uns natürlich auf zahlreiche Leichtathletik Stars in den verschiedenen Disziplinen freuen. So erwarten wir uns etwa bei den 60 Metern der Männer einen Zweikampf zwischen dem Olympiasieger Marcell Jacobs und Christian Coleman.

Zudem peilt der Olympiasieger im Stabhochsprung, Armand Duplantis, einen weiteren Weltrekord an. Und dasselbe trifft auf die Äthiopierin Gudaf Tsegay über 1.500 Meter zu. Bei der Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaft 2018 in Birmingham setzten sich in diesen Disziplinen respektive Coleman, Renaud Lavillenie und Genzebe Dibaba durch. Genau genommen triumphierte Dibaba zusätzlich über 3.000 Meter.

Wetttipps und Wettquoten zu den Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften 2022

Sie können in Kürze bei LV BET Wetten auf die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Belgrad abschließen. In der Zwischenzeit möchten wir Ihnen einige Titelanwärter in den verschiedenen Leichtathletik Disziplinen näher vorstellen.

Bezüglich des Wettkampfes über 60 Meter der Frauen sollten Sie unbedingt die Polin Ewa Swoboda und die jamaikanische Legende Elaine Thompson-Herah im Auge behalten. Thompson-Herah holte bereits fünfmal Olympiagold, wobei die 29-Jährige drei davon in Tokyo holte. Swoboda fiel hingegen für Olympia 2020 verletzungsbedingt aus.

Der Leichtathletik WM Sieger von 2019 über 60 Meter, der US-Amerikaner Christian Coleman, feierte im November nach einer Dopingsperre sein Comeback. Inzwischen nahm der Italiener Marcell Jacobs in dieser Disziplin die Oberhand und triumphierte in Tokyo.

Hingegen kann sich im 60-Meter-Hürdenlauf der US-Amerikaner Grant Holloway nur selbst schlagen. Denn: Er verlor seit dem Jahr 2014 kein Rennen in dieser Disziplin, errang 50 Siege und ist Rekordhalter bei Leichtathletik Hallen Weltmeisterschaften.

Auch der US-amerikanisch-schwedische Stabhochspringer Armand Duplantis kann sich im Grunde ausschließlich selbst bezwingen. Der Olympiasieger, der einen neuerlichen Rekord anpeilt, übertraf zwischen dem Jänner und dem September 14-fach die sechs Meter.

Die Äthiopierin Gudaf Tsegay gewann in Tokyo Gold über 5.000 Meter. Über 1.500 Meter verpasste sie vor der Leichtathletik-Weltmeisterschaft aufgrund eines Sturzes den neuerlichen Weltrekord. Der Sturz hinderte sie allerdings nicht daran, das Rennen zu gewinnen. Danach gelangen Ihr im Februar im polnischen Torun die zwei schnellsten Hallen Läufe über 1.500 Meter. Hierbei musste sie sich gegen sich selbst geschlagen geben.

Wetten auf die Leichtathletik Disziplinen bei der WM bei LV BET!

LV BET bietet Ihnen in Kürze zu allen Leichtathletik Disziplinen bei diesen Hallen Weltmeisterschaften Wetten. Sie möchten sich diesbezüglich so bald wie möglich einen Überblick verschaffen? Dann besuchen Sie doch laufend die Webseite des besten Online Wettanbieters LV BET!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *